Belgische Waffeln

Belgische Waffeln: Dieses traditionelle Gebäck stammt aus Belgien und den Niederlanden. Sie werden in vielen Teilen Deutschlands, insbesondere der Schleswig-Holsteiner Küche in der kalten Jahreszeit angeboten. Beim Verzehr dieser Leckereien, entweder mit Eis, oder mit Schattenmorellen und mit Schlagsahne, wollen wir die Gelegenheit nutzen, uns bei einem Klönschnack gegenseitig kennen zu lernen.

Das Rezept dazu:
Die Hefe in einer Rührschüssel im warmen Wasser auflösen und mit allen Zutaten (außer dem Puderzucker) vermengen. Zuletzt Mineralwasser und Quark in die Rührschüssel geben, dann staubt es weniger, und alles verrühren. Den Teig bei Zimmertemperatur ca. 45 Minuten gehen lassen.

Und so werden Sie gebacken:
Sie gelingen am besten im Waffelautomat für Brüsseler Waffeln (dick und rechteckig). Das Waffeleisen auf höchste Stufe einstellen und die Waffeln portionsweise ausbacken. Die fertigen Waffeln mit Puderzucker bestäuben und servieren. Wer möchte, kann je nach Geschmack Sahne, heiße Kirschen, Vanillesoße usw. dazugeben.

 

So erhielt ein weiteres köstliches Gericht Zugang zu unseren gemütlichen Nachmittagen aud dem Campingplatz "Margarethenruh".und erfreut sich ständig steigender Beliebtheit.